Blog

In 7 Schritten karmische, energetische oder emotionale Verstrickungen lösen

Du hast permanent Stress und befindest dich in wiederkehrenden Konflikten mit oder in ständigen Gedanken an bestimmte Personen? Oder du kommst einfach nicht von einem bestimmten Menschen los? Du kannst dir nicht erklären, warum das so ist und suchst nach einer Lösung oder Beendigung dessen? Weil du dir endlich Befreiung, Ruhe und inneren Frieden wünschst.
Ich möchte dir hier eine kraft- und machtvolle Anleitung an die Hand geben, welche dir helfen kann, diese Ursache sowie das alte Karma aufzulösen.

Wenn zwischen dir und anderen Personen auch noch Blockaden, Abhängigkeitsmuster sowie stark toxische Beziehungsdynamiken oder ungleichgewichtige Machtverhältnisse vorherrschen, kann es sein, dass – auf Seelenebene und im Unterbewusstsein – ungesunde Bindungen sowie Verwicklungen in eurer Beziehung bestehen.

In meinen medialen Beratungen und Readings werde ich immer wieder Folgendes gefragt:

  • Wann kommt XY (wieder) zurück?
  • Wie geht es weiter?
  • Wann wird sich eine erfüllende Partnerschaft einstellen? Wann kommt endlich ein neuer Partner?
  • Was ist der Grund für einen permanenten Konflikt zu bestimmten Personen (auch im Familien- oder Berufsleben)?
  • Warum fühle ich mich im oder nach dem Kontakt mit XY immer so schlecht, ausgelaugt, ängstlich, leer, verloren, verwirrt, blockiert o.ä.?

Auch hier nehme ich sehr oft karmische oder seelische Verbindungen sowie zumeist auch emotionale Bindungen oder Abhängigkeiten als Grund wahr.

Diese können (Ex-) Partner, Familienmitglieder (aus deinem gesamten Ahnensystem), Freunde, Bekannte, Arbeitskollegen, Vorgesetzte, Geschäftspartner etc. betreffen.

Ein weiteres Anzeichen ist, dass diese Situationen und Konflikte oder (unbewußten) Beziehungen für alle Beteiligten oft sehr leidvoll, anstrengend und kräftezehrend sind – besonders weil sie zumeist über viele Jahre hinweg andauern.

Diese ständige Belastung fühlt sich für die meisten so an wie ein permanenter Kreislauf (oder Teufelskreis), der nicht durchbrochen werden kann – trotz, dass schon Vieles probiert wurde.

Das Gefühl großer Verzweiflung, Hilflosigkeit, Ohnmacht, Trauer, Einsamkeit und Schmerz, aber auch starke Verlustängste, Panikattacken oder Angst vor Manipulation und Kontrolle können die Folge sein.

Hier ist es ratsam und hilfreich, ein sog. Loslösungs-, Befreiungs- und Vergebungsritual durchzuführen.

Mit diesem Vorgehen, welches ich dir unterhalb erkläre, kannst du selbst die energetische Verbindung (ab)trennen und die Seelenverstrickung auflösen.

Solch ein Ritual eignet sich auch sehr gut nach der Trennung von Ex-Partnern oder anderen Menschen, mit denen du eine intensive Bindung (z.B. familiär oder auch im beruflichen Kontext) eingegangen bist und die wichtig für deinen Lebensweg sowie deine Entwicklung waren. Wenn du noch oft an diese Person(en) denken musst, des Öfteren von ihr/ ihm (ihnen) träumst oder das Gefühl hast, dich nicht richtig lösen zu können, ist dies ein Hinweis, dass hier noch unbewusste ungelöste Verbindung(en) bestehen. Auch wenn tiefsitzende seelische Verletzungen zwischen euch stattgefunden haben, kann solch´ein Auflösungs- und Loslassritual sehr sinnvoll sein.

Es hilft dir, deine Seele von karmischen Mustern und Beziehungen zu befreien, zu heilen und zu reinigen sowie die Macht über deine ureigene Seelenenergie zurückzugewinnen.

Eine bewusste und sorgfältige Durchführung kann sehr wirksam sein. Sinn und Ziel ist vollkommene Freiheit,
Frieden und Neutralisation.

In den nachfolgenden 7 Schritten zeige ich dir, wie du dich selbst befreien und die belastete Verbindung lösen kannst:

Schritt 1: Deine Absichtserklärung und Entscheidung zum Loslassen

Der wichtigste und erste Schritt ist deine reine, klare und kraftvoll gefühlte Absicht sowie Entscheidung, dich jetzt von allem, was dir und deiner Seele NICHT gut tut – oder vielleicht sogar schadet -, zu lösen.

Da jeder Mensch einen freien Willen hat, wird dieser von jeglichen (auch geistigen) Instanzen respektiert und akzeptiert. Das heißt: Alles, was du bewusst erklärst und entscheidest, wird sich auch so manifestieren oder (weiter) entwickeln. Ebenfalls benötigt es deinen Glauben, dass es funktioniert! Hiermit stärkst du auch deine Selbstbestimmung, Selbstermächtigung und Selbstwirksamkeit.

Schritt 2: Bitte um Unterstützung und Führung!

Verbinde dich zunächst mit deinem Herzen, deiner inneren Weisheit und Wahrheit. Schließe dazu die Augen und nimm ein paar tiefe Atemzüge. Dabei kannst du dir auch vorstellen, wie sich dein Herz öffnet und dich oben (über dein Kronenchakra) mit dem Himmel und unterhalb (über deine Füße) mit der Erde verbindet, so dass du stabil angebunden bist.

Nun sprich folgende Sätze – am besten laut – aus:

„Ich bitte jetzt die lichtvolle Geistige Welt und alle meine lichtvollen Helfer um Hilfe, Unterstützung und Führung in meinem vollständigen Loslösungs-, Befreiungs- und Reinigungsprozess von allen negativen Wirkmechanismen.“

Schritt 3: Energetische Ablösung und Trennung

Nun widmest du dich deinen Verstrickungen und unbewussten emotionalen Bindungen. In diesem Schritt kannst du die energetische Trennung dieser vollziehen. Stell dir dazu die Person(en) vor, von der (denen) du dich energetisch lösen willst.

Dann sprich´ laut folgende Sätze:

„Ich … (nenne deinen vollständigen Namen) löse mich jetzt von allen negativen, karmischen, energetischen sowie emotionalen Verbindungen und Verstrickungen zwischen mir und … (Name der Person XY) und durchtrenne diese, so dass die Liebe zwischen uns wieder fließen kann!“

Dabei kannst du dir vorstellen, wie du selbst mit einer Schere, einem Schwert o.ä. sämtliche Verbindungen, Stricke, Schnüre, Bänder etc. durchtrennst, zerschneidest, verbrennst o.ä. Alternativ kannst du auch ein Lichtwesen (z.B. Erzengel Michael) oder eine andere Kraftressource (an die du glaubst und der du vertraust!) bitten, das für dich zu tun.

Schritt 4: Auflösung, Vertragsbeendigung und Begnadigung

In diesem Schritt geht es um die Löschung jeglicher Schuld sowie um die Aufhebung aller (Vertrags-) Verpflichtungen und etwaiger Ausgleichshandlungen, die deine Seele in diesem oder früheren Leben eingegangen ist, diesen zugestimmt oder selbst derartige ausgesprochen hat.

Solange karmische (Seelen-) Verträge nicht beendet und gekündigt werden – ähnlich eines Vertrages im normalen Leben –
sind sie hochwirksam!

Das heißt, dass hier (energetisch) immer wieder Forderungen aus den karmischen Lasten an dich gestellt werden oder du unbewusst versuchst, diesen permanent (noch) nachzukommen. Du kannst diese mit folgender Bitte auflösen und abgeben:

„Ich bitte jetzt die höchste Kraft und Macht des lichtvollen Universums/ die göttliche Schöpfer Quelle/ meine Engel (oder andere Kraftquellen) um Auflösung oder Abgabe, Beendigung und Kündigung aller mir und meiner Seele nicht mehr dienlichen karmischen Seelenverträge, (Ehe-) Versprechen, Gelübde, Schwüre, Eide, Verschwörungen, Intrigen, Flüche, Verwünschungen, Sühnen/ Bußen, Sünden sowie Implantate, Energieblockaden, Besetzungen und Missbräuche etc. (füge noch hinzu, was dir spontan in den Sinn kommt!) zwischen mir und … (Person XY) als auch gegenüber anderen Wesenheiten oder Energien, die durch ihn/ sie wirken! Ich bitte um Abtragung, Löschung und Begnadigung jeglicher karmischer Schuld und Abhängigkeit sowie um die Wiederherstellung der göttlichen Ordnung.“

Alternativ kannst du die Beendigung auch selbst erklären:

Ich kündige hiermit alle bestehenden Seelenverträge zwischen mir und … (Person XY) und erkläre diese als nichtig und beendet! Auch beende und löse ich mich hiermit von allen (Ehe) Versprechen, …, … (siehe oben) gegenüber …, … (siehe oben) und entbinde auch … (Person XY) davon – jetzt und für alle Zeit! Ich durchbreche nun auch alle damit zusammenhängenden alten Muster und Strukturen (wenn dir die Muster bewusst sind, kannst du diese auch explizit benennen!), die mich noch an … (Person XY) gebunden haben. Ich stehe all dem nicht mehr zur Verfügung. Ich steige ab sofort aus und spreche mich jetzt davon frei (3x sagen)! Denn ich selbst bin die Macht in meinem eigenen Leben. So sei es!“

Hier kannst du auch zusätzlich noch die violette Flamme und/ oder den sog. Meister St. Germain um Unterstützung bitten und dir vorstellen, wie du und die andere(n) Person(en) alles Negative, alte Seelenverträge, … etc. in das violette Feuer hineinwerfen und alles verbrennt. Oder du hüllst gedanklich dich selbst und die betreffende(n) Person(en) in das violette Licht ein und stellst dir vor, wie alles Negative zerstört wird.

Schritt 5: Befreiung und Reinigung von Fremdbeeinflussung

Hier geht es nun um die Befreiung von negativen Energien und Einflüssen (energetische Klärung), welche du vielleicht durch die Bindung übernommen, hast sowie um die Herstellung eines energetischen Schutzes.

Dazu sprich´folgende Worte laut aus:

„Ich bitte die lichtvolle Geistige Welt um Befreiung, Reinigung und Schutz von und vor allen Fremdeinflüssen sowie Störungen wie negative Energien und Schwingungen, bösartige, eifersüchtige, neidvolle, lüsterne, manipulative, kontrollierende, missbräuchliche, überhebliche (füge hinzu, was dir spontan einfällt!) Blicke, Gedankenmanifestationen, Angriffe, Anhaftungen oder Besetzungen, die von … (Person XY) ausgehen oder von anderen Wesenheiten, die durch ihn/ sie wirken. Ich löse mich jetzt komplett von allem Negativen, welches mich und meine Seele belastet oder daran hindert, zu wachsen und mich weiter zu entwickeln, und spreche mich auch davon frei:
„Ich bin jetzt frei!“ (3x sagen!) „Ich bin geschützt.“ (3x sagen!).“

Für eine intensivere Durchführung dieses 5. Schrittes, nutze gern meine gesonderte Anleitung: In 8 Schritten wirksam von Fremdeinflüssen befreien.

Schritt 6: Wertschätzung, Vergebung und Seelenanteiletausch

Stell dir die Person(en), um die es sich handelt, nochmals vor und sage zu ihr/ ihnen:

„Ich danke dir für alles, was du mir gegeben, aufgezeigt und mich gelehrt hast. Ich danke dir, dass du mir meine Schattenanteile gespiegelt hast, so dass ich mich und meine Themen in dir erkennen konnte. Ich werde all das in Ehren halten und in meine Gegenwart und Zukunft mitnehmen. Alles, was du von mir erhalten hast, was du von mir und durch mich lernen konntest, habe ich dir gerne gegeben. Du darfst es behalten und auch in dein Leben, in deine Zukunft mitnehmen. Für all das, was zwischen uns schiefgelaufen ist, übernehme ich meinen Teil der Verantwortung. Deinen Teil der Verantwortung lasse ich ganz bei dir. Ich vergebe dir für alles, was du mir angetan hast. Und ich bitte auch dich um Vergebung für alles, was ich dir angetan habe. Ich bitte (dich) jetzt um Herausgabe jeglicher Anteile, die zu mir und meiner Seele gehören. Auch gebe ich dir alle Anteile zurück, die zu dir und deiner Seele gehören!“

Du kannst den Austausch auch bildlich vor deinem inneren Auge ablaufen lassen (Schamanischer Seelenaustausch). Dabei stellst du dir vor, wie alle dunklen (Schatten-) Anteile aus deinem Körper zu der anderen Person wandern und alle deine lichtvollen Anteile vom Anderen zu dir in deinen Körper zurückkehren (Seelenrückholung). Alternativ kannst du auch die fremden Seelenanteile und -belastungen aus dir heraus und zu der anderen Person hinatmen.

Schritt 7: Abschluss und Beendigung des Rituals

Beende nun das Ritual mit folgenden Worten, die du an die enstprechende(n) Person(en) richtest:

„Ich verneige mich vor deinem Schicksal. Ich lasse dich JETZT in Liebe und Frieden los und bitte dich, auch mich in Liebe und Frieden JETZT loszulassen. Ich gebe dich frei – du darfst nun gehen! Namaste.“

Stell dir vor, wie er/ sie dein Energiefeld verlässt oder dreh dich selbst einmal um 180 Grad herum  – weg von der Person. Du kannst auch alles Negative nochmals physisch von dir abschütteln oder abklopfen. Dann gehe bewusst und entschieden (zurück) in dein Leben!

Du solltest dir nach diesem Ritual ausreichend Ruhe, Entspannung und Schlaf gönnen sowie viel Wasser trinken damit sich dein Energiesystem erholen und regenerien kann. Der Aufenthalt in der Natur, Baden, Duschen oder Schwimmen, Achtsamkeitsübungen wie Meditation und Yoga, Wellnessbehandlungen und viel Bewegung wie Tanzen, Walken etc. eigenen sich auch hervorragend damit deine eigenen (lichtvollen) Energien wieder ins Fließen kommen.

Anmerkungen zum Umgang mit dem Ritual:

Du kannst natürlich auch alternative bzw. deine eigenen Worte und Visualisierungen verwenden. Das ist sogar noch besser. Denn dann kommt es aus deiner Herzensweisheit und Wahrheit von deinem höheren Selbst bzw. deiner Seele. Diese wissen am besten, was gut und richtig für dich ist.

Geh da ganz intuitiv vor. Wichtig ist, dass du deine Absicht und Entscheidung klar formulierst, den Prozess fühlst sowie auf deine innere Kraft vertraust!

Auch ist die Wirkung des Rituals umso machtvoller, wenn du deine Gefühle miteinbeziehst und eine liebevolle Absicht hast. Das heißt, wenn du das, was du aussprichst und dir vorstellst, auch wirklich tief in deinem Herzen spürst, davon überzeugt und dabei in bedingungsloser Liebe zu dir selbst sowie zu Anderen bist. Gehe dabei bewusst aus deinem Ego, dem Drama und den damit verbundenen Ängsten heraus. Verbinde dich stattdessen mit deiner inneren Kraft, deinem Urvertrauen und Glauben, dass sich alles nun zum Guten und Positiven entwickeln wird.

In der Regel  – so erlebe ich das  – spürst du auch meistens nach dem Durchtrennen der Schnüre oder Bänder eine sofortige Erleichterung und wie sich die Person oder Energie dann automatisch entfernt. Wenn du merkst, dass du plötzlich tief durchatmen, dich entspannt zurücklehnen kannst und dich befreit fühlst, weißt du, dass es funktioniert hat.

Manchmal klappt es auch nicht beim ersten Mal, besonders bei starken und weit zurückgehenden Verstrickungen. Ebenso kann es auch – wie in der klassischen Homöopathie – zu einer Erstverschlimmerung kommen. Dann kann es z.B. passieren, dass sich die betreffende(n) Person(en) und Energie(en) nochmal besonders stark machen und versuchen, dein Vorhaben zu boykottieren. Wenn diese Personen oder Bekannte von ihnen plötzlich in deinem Leben (z.B. auf der Straße) auftauchen oder sich unangekündigt bei dir melden, so ist hierbei höchste Vorsicht, Zurückhaltung und Klugheit in deinem Handeln oder in deiner Reaktion geboten. Auch solltest du dich erneut energetisch schützen (siehe Schritt 5) und am Besten den Kontakt meiden oder dich zumindest komplett emotional distanzieren.

Wenn im Außen mit dieser (diesen) Person(en) immer noch Spannungen und Konflikte bestehen, so ist es in diesem Fall sinnvoll und empfehlenswert, die einzelnen Schritte mehrmals durchzuführen oder das gesamte Ritual zu wiederholen – manchmal auch Jahre später noch einmal! Hilfreich kann es auch sein, dir Unterstützung in Form einer persönlichen Begleitung zu suchen.

Der wirksamste Schutz im (direkten oder indirekten) Kontakt mit diesem (diesen) Mensch(en) oder Energien ist, wenn du an Liebe und Einheit denkst sowie Ruhe, Frieden und Selbstvertrauen in deinem Herzen spürst und ausstrahlst. Damit erhöhst du sofort deine eigene Energie-Schwingungsfrequenz, welche dich immun und komplett unangreifbar für (erneute) energetische Anhaftungen oder Angriffe macht.

Die Liebe ist die stärkste Kraft und Macht.

Vielleicht hilft dir hierbei auch die Vorstellung, dass du bzw. deine Seele in der Vergangenheit (v.a. in früheren Leben und Inkarnationen) auch ungerechte Praktiken vollzogen hast oder vielleicht von Fremdmächten und -energien besetzt warst, die dich dazu verführt haben. Deshalb auch der Begriff Karma (das Gesetz von Ursache und Wirkung).

Alles ist Eins und miteinander verbunden. Das heißt, dass alles, was uns im Außen begegnet, auch in uns ist (oder es einmal war).

Die Auflösung geschieht immer mit dem Bewusstsein über die (karmischen) Zusammenhänge sowie mit der Entscheidung, zu deinem göttlichen, heiligen – also vollständigen ganzen – Kern und Ursprung zurückzukehren.

Das bedeutet, alle deine Schattenanteile als auch deine lichtvollen Anteile anzunehmen und damit deine wahre (Seelen-) Größe und Wahrheit zu leben. Also nimm´dich selbst sowie auch deine (verursachten) Muster, Blockaden, Gedanken, Gefühle, Erlebnisse und deine Geschichte mit … (Person XY) bedingungslos an. Akzeptiere die Situation so, wie sie war und jetzt ist und übernimm dafür Eigenverantwortung.

Verzeihe und lass nun alles, was dich noch belastet, behindert oder stört selbstbestimmt und entschieden los! Hierzu habe ich auch zwei kurze Beiträge geschrieben: Eine Ent-Scheidung sowie Vergeben und ver-geben. Einen längeren Artikel zum Thema findest du hier: Bewusstsein ist der Anfang von Veränderung.

Sollten alle beschriebenen Schritte gar nicht funktionieren, so kann es sein, dass du mit dieser oder weiteren Person(en) noch ein unbearbeitetes Lernthema hast und ihr (in diesem Leben) noch etwas miteinander aufzuarbeiten sowie zu klären habt oder euch weiter begleiten sollt. Gern kann ich in einem medialen Reading auch mal schauen, was ich dazu wahrnehme.

Auch empfehle ich dir noch folgenden Artikel – besonders, wenn du das Gefühl hast, noch immer gefangen oder mit Fremdenergien infiziert oder besetzt zu sein:

Wenn du eine persönliche Unterstützung auf deinem Weg in deine (Seelen-) Freiheit, in deine Ruhe und deinen Frieden brauchst – ich bin von Herzen für dich da! Gern können wir auch gemeinsam solch ein Ritual durchführen.

Keiner geht deinen Weg, wenn du ihn nicht gehst. Mein Ziel ist deine Freiheit und Selbstmeisterung!

Vielleicht interessiert dich auch...

1 Kommentar

  1. says:

    Das ist echt toll, was Du hier beschreibst, vor allem, weil wir es so selbst durchführen können.
    Vielen Dank dafür!

Kommentare sind geschlossen.